BCT-Touristik

Australien Studienreisen


Ostküste Australien & Uluru 20/23 Tage



Australien Reisen
Ostküste Australien

Ein australischer Ureinwohner

Highlights

  • Ewige Konkurrenten: Sydney & Melbourne
  • Artenreiche Noosa Everglades
  • Traumhafte Whitsunday Islands
  • Riff und Regenwald
  • Weltgrößte Sandinsel
  • Gourmet im Hunter Valley

Seit jeher hat die Ostküste Australiens eine starke Faszination auf Reisende ausgeübt. Die heimliche Hauptstadt Australiens, Sydney, begrüßt Sie mit Charme und großartigen Bauten auf dem 5. Kontinent. Folgen Sie der Küste nach Norden und probieren Sie die besten Weine des Hunter Valley Weinanbaugebiets. Verbringen Sie einen Tag mit den Aborigines im Regenwald des Tully Gorge Nationalparks und segeln Sie durch das türkisblaue Meer bei den postkartenreifen Whitsunday Islands. Tauchen Sie ab in die farbenfrohe Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs und erkunden Sie die größte Sandinsel der Welt mit dem Allradfahrzeug. Melbourne lockt mit seinen versteckten Cafés in kleinen Gassen, während die wilde Natur auf Phillip Island Sie zur Parade der Pinguine einlädt.

Sie können nicht genug bekommen von Australien? Bleiben Sie ein paar Tage länger und reisen Sie zum Uluru/ Ayers Rock im Zentrum des Landes, wo Aborigine-Guides Sie zu spirituellen Stätten führen und ihre Traumzeitgeschichten erzählen.

Reiseroute der Australien Reisen (klein)

Australien Reisen Route
Ostküste Australien & Uluru

Reiseroute der Australien Reisen

Australien Reisen – Programm
Ostküste Australien & Uluru

1. Tag – Abflug von Frankfurt
Nachmittags Flug von Frankfurt nach Hong Kong, wo Sie am Morgen des folgenden Tages (Zeitverschiebung +6h) ankommen.

2. Tag – Willkommen in Sydney
Wir landen am Abend in Sydney und Sie werden zu Ihrem Hotel gefahren. Machen Sie doch einen kleinen Spaziergang und lernen Sie die Umgebung des Hotels kennen, bevor Sie sich zur Ruhe begeben.

3. Tag – Metropole Sydney
Unsere Reise entlang der vielseitigen Ostküste Australiens beginnt in der heimlichen Hauptstadt des Landes – Sydney. Die größte Stadt des Landes ist zugleich auch eine seiner schönsten Metropolen und heißt Menschen von nah und fern willkommen.

Wolkenkratzer ragen über den grünen Bäumen des Botanischen Gartens in Sydney hervorOpernhaus, Brücke & Botanischer Garten
Unsere Erkundung der Stadt führt uns zuerst in ihr Hafengebiet. Hier steht die Sydney Harbour Bridge, über der jedes Jahr ein gewaltiges Feuerwerksspektakel das neue Jahr begrüßt. Unweit der Brücke kommen wir zum wohl berühmtesten Opernhaus der Welt. Vom Design soll das Gebäude an die Segel eines Schiffes erinnern und war eines der aufwändigsten Bauwerke des 20. Jahrhunderts, dessen Bau sein Budget übrigens um über das Zehnfache überschritt. Trotz jeglicher Schwierigkeiten bis zur Fertigstellung ist das Sydney Opernhaus heute neben dem Uluru wohl das berühmteste und weltbekannteste Wahrzeichen Australiens.
Weiter führt uns unsere Erkundung durch den Royal Botanic Garden, der 1816 an der Stelle der ersten Farm Sydneys gegründet wurde. Er umschließt die Palm Cove und liegt auf einer Fläche von über 30 Hektar.

Sydneys Hafen und Küste
Wir schlendern durch den Botanischen Garten zum Aussichtspunkt Mrs Macqurie’s Chair, von wo aus wir die beste Aussicht auf die ganze Bucht haben, bevor wir mit einer Fähre nach Watson’s Bay übersetzen um den Tag mit einem entspannten Spaziergang entlang der Küstenlinie abzurunden, wo wir Felsmalereien der Aborigines bestaunen und weite Blicke über die Küste genießen können.

4. Tag – In die Blauen Berge fahren wir
Eine der am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten Australiens liegt direkt im Hinterland von Sydney: Der Blue Mountains Nationalpark. Seinen Namen trägt das Gebirge mit Recht, denn durch die Verdunstung der ätherischen Öle der Eukalyptusbäume, welche die Berge, Ebenen und Täler großflächig bedecken, erscheinen die Luft und damit auch die Berge blau.
Die grandiosen Aussichten über die Berge genießen wir an verschiedenen Aussichtspunkten, bevor wir anschließend die Mt Tomah Botanic Gardens besuchen. Diese Gärten sind an den Berghängen angelegt und widmen sich der Erhaltung regionaler Pflanzen dieses kühl-gemäßigten Gebiets Australiens. Wir lassen den Tag bei einem Glas Sekt und einmaligen Aussichten ausklingen.

Der Blick über Weinfelder hinab auf das Hunter Valley5. Tag – Wein und Gourmet im Hunter Valley
Heute fahren wir in den Norden Australiens. Wir brechen auf ins Hunter Valley, eines der größten Weinanbaugebiete des Landes. Bevor wir uns jedoch dem Genuss hingeben, lauschen wir den Erzählungen eines Rangers, während er uns durch seinen Wildpark führt. Unser erster Kontakt mit Kängurus, Koalas und Co. lehrt uns viel Neues und Interessantes.
Schließlich richten wir unsere Sinne gänzlich auf Genuss bei einer Verkostung lokaler Spezialitäten. Wein und Käse gehen in Australien Hand in Hand, aber auch erstklassige Schokolade und Vodka hat das Hunter Valley zu bieten.
Gut gestärkt fahren wir weiter zur Küstenstadt Newcastle, wo wir heute übernachten. Wie wäre es zum Abschluss des Tages noch mit etwas Live-Musik?

6. Tag – Auf dem Lakes Way nach Norden
Wir treten in die Fußstapfen früherer Entdecker Australiens auf dem Lakes Way. Diese schöne Strecke führt uns durch malerische Dörfer und Städte und vorbei an großen Seen – eine Seltenheit auf diesem trockenen Kontinent. Wir legen einen Zwischenstopp in Forster ein, wo wir eine Küstenwanderung zu einem Aussichtspunkt unternehmen, um einen guten Ausblick von den schroffen Klippen unter uns über das azurblaue Meer zu bekommen. Genießen Sie einen entspannten Nachmittag am Strand oder an der Promenade. Für die Sportbegeisterten unter Ihnen bieten sich hier Möglichkeiten zum Kayakfahren oder Stand-Up Paddling.
Gegen Abend erreichen wir unser Tagesziel, Port Macquarie. Diese Kleinstadt ist eine der ältesten Siedlungen des Landes und liegt an der Mündung des Hastings River. Auf einer Bootsfahrt bei Sonnenuntergang halten wir Ausschau nach Delfinen, die hier oft an der Küste entlang schwimmen.

Ein Koala macht es sich auf einem Baum bequem7. Tag – Krankenhaus für Koalas
Neben seinen Traumstränden ist Port Macquarie vor allem für sein Koala Hospital berühmt. Verletzte Tiere aus der Region werden hierher gebracht und wieder aufgepäppelt, bevor man sie wieder in die Wildnis entlässt. Da es in dieser Gegend besonders viele dieser possierlichen Beutelsäuger gibt, mangelt es dem Krankenhaus (leider) nie an Patienten.

Subtropischer Regenwald im Dorrigo Nationalpark
Weiter geht es dann zum Dorrigo Nationalpark. Der Park ist Teil des UNESCO Weltnaturerbes um die Gondwana-Regenwälder Australiens, da hier Pflanzenarten geschützt werden, die bereits zu Urzeiten existierten. Wir erkunden die reiche Vielfalt des subtropischen Waldes auf speziell angelegten, naturschonenden Pfaden, durch sattes Grün und vorbei an rauschenden Wasserfällen.
Leisten Sie uns heute Abend doch Gesellschaft in einem örtlichen Pub bei einem gemütlichen Bier und einer Runde Billard. Oder sollen wir für Sie einen Besuch in der lokalen Gin-Destillerie organisieren?

8. Tag – Am östlichsten Punkt Australiens
Ein Highlight des Dorrigo Nationalparks sind mit Sicherheit die 30 Meter hohen Kaskaden der Dangar Falls. Dank seiner relativ geringen Höhe ist der Wasserfall beliebt bei Springern, auch wenn der Sprung nicht ungefährlich ist. Doch ein Bad im darunter liegenden Becken lassen wir uns nicht entgehen.

Byron Bay Leuchtturm
Wenn wir wieder trocken sind, machen wir uns auf den Weg zum beliebten Surfparadies Byron Bay. Die gemütliche Küstenstadt hat einen gleichermaßen ikonischen Ruf unter Reisenden und Einheimischen, was sie nicht nur ihren traumhaften Stränden verdankt. Byron Bays Leuchtturm ist zudem der östlichste Punkt auf dem australischen Festland und bietet weite Aussichten über die Ostküste nach Norden und Süden. Haben Sie gute Augen? Dann können Sie mit etwas Glück vielleicht sogar vorbei schwimmende Wale oder Delfine entdecken.

9. Tag – Gold Coast & Sunshine Coast
Zur Abwechslung treffen wir uns heute Morgen zum gemeinsamen Frühstück in einem lokalen Bio-Café in Byron Bay, bevor wir uns wieder auf den Weg machen. Nur wenige Kilometer hinter Byron Bay überqueren wir die Grenze nach Queensland, dem Sunshine State. Entlang der Urlaubshochburgen der Australier, Gold Coast und seit einigen Jahren auch die Städte der Sunshine Coast, geht es für uns weiter bis Noosa.

Noosa Everglades
Dass wir uns den Tropen nähern, zeigt sich in Noosa besonders eindrucksvoll an der üppigen und vielfältigen Vegetation. Direkt am Noosa River gelegen ist die Stadt bekannt für seine Strände und Surfer-Kultur. Der Noosa Nationalpark ist auf 3000 ha einer der artenreichsten Nationalparks Australiens und haust neben einer großen Koala-Population über 700 weitere Spezies, davon 44% aller australischen Vogelarten. Um diese wunderschöne Wildnis am besten genießen zu können, unternehmen wir eine Bootsfahrt entlang des ruhigen Noosa Rivers in die Sumpflandschaften der Noosa Everglades, bevor wir uns über Holzpfade zum Fig Tree Point führen lassen. Nach einem Barbecue-Mittagessen setzen wir unsere Bootstour fort.

10. Tag – Rainbow Beach – Auf in den Sandkasten
Der heutige Tag widmet sich ganz dem Allrad-Spaß im Sand. Los geht es auf den 60 Kilometer langen Stränden von Noosa bis Rainbow Beach, wo wir dann eine Fähre nach Fraser Island nehmen.

Ein Dingo genießt den kühlen Schatten

Fraser Island
Fraser Island ist die größte Sandinsel der Welt und UNESCO Weltnaturerbe. Ihre Landschaft ist geprägt von einzigartigen Regenwäldern (nirgends sonst auf der Welt wachsen Regenwälder auf sandigem Boden), bis zu 240 Meter hohen Wanderdünen, die jedes Jahr das Landschaftsbild verändern, bunten Sandsteinformationen und Süßwasser- sowie hochgelegenen Dünenseen. Wir haben den ganzen Tag Zeit, die Insel mit dem Allradfahrzeug zu erkunden, Ausschau nach Dingos zu halten und schwimmen zu gehen.

11. Tag – Up, Up and Away
Heute legen wir fast 900 km zurück und fliegen von Brisbane nach Proserpine, um dann weiter nach Airlie Beach zu fahren, dem Tor zu den Whitsunday Islands. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Blick von oben auf die Whitsundays mit weißen Sandstränden und türkisblauem Meer12. Tag – Traumstrände und tropische Inseln
Die Whitsunday Inseln sind wohl der Inbegriff einer Urlaubsinsel. Weiße Sandstrände mit Herzen aus üppig-grünen Wäldern, türkisblaues Meer und bunte Korallenriffe. Tauchen Sie in diese atemberaubende Unterwasserwelt ein und erkunden Sie dieses Paradies beim Schnorcheln, schwimmen Sie im glasklaren Wasser und genießen Sie die Sonne am Strand und auch an Deck unseres Bootes.

13. Tag – Tully Nationalpark
Heute überbrücken wir unsere längste Etappe auf der Reise nach Norden, von Airlie Beach nach Tully. Ob mit dem Bus oder Zug, wir fahren durch das Zuckerrohr-Anbaugebiet bis in den Tully Gorge Nationalpark, wo uns eine Aborigine-Familie in Empfang nimmt. Sie führt uns durch den Regenwald und zeigt uns eine abgelegene Badestelle, wenig bekannte Pfade und bereitet ein traditionelles Essen mit uns zu. Gerne erzählen sie uns von ihrer Kultur, ihren Bräuchen und ihrer Geschichte.

14. Tage – Atherton Tablelands Regenwald
Die Reise führt uns weiter Richtung Cairns. Auf dem Weg durchfahren wir das Atherton Hochland mit dessen tropischen Regenwäldern. Wir nutzen die Gelegenheit, uns im Becken eines Wasserfalls zu erfrischen, bevor wir den kristallklaren See Eacham besuchen, ein etwa 300 Meter messendes Maar mitten im Regenwald. Natürlich lassen wir uns auf dem Weg auch den Curtain Fig Tree nicht entgehen, eine 500 Jahre alte Würgefeige, deren Luftwurzeln wie ein Vorhang bis zum Boden hinab hängen und die eine Ikone des nach ihr benannten, kleinen Curtain-Fig-Nationalparks ist.
Endlich kommen wir dann am nördlichsten Punkt unserer Reise an: die lebendige Tropenstadt Cairns.

15. Tag – Great Barrier Reef
Cairns ist ein idealer Ausgangspunkt für einen Bootsausflug zum UNESCO Weltnaturerbe Great Barrier Reef. Dieses staatlich geschützte Korallenriff ist unser heutiges Ziel. Zwischen neugierigen Fischen und bunten Korallen können Sie heute nach Herzenslust schnorcheln und schwimmen. Lauschen Sie den Erklärungen über Meeresschutz und lernen Sie, was dieses Riff so besonders macht, welche Lebewesen dort zuhause sind und was wir für seinen Fortbestand tun können.

16. Tag – Tropenstadt Cairns
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust oder begleiten Sie uns auf einem Spaziergang entlang der Esplanade zum Stadtzentrum, wo wir einen der Märkte besuchen, für die die Stadt so bekannt ist. Probieren Sie lokales Obst und Gemüse und überzeugen Sie sich davon, dass frische Produkte aus der Region eben doch immer noch am besten schmecken.
Doch Vorsicht: Einige Obst- und Gemüsesorten dürfen nicht von Queensland nach Victoria importiert werden.

17. Tag – Kulturhauptstadt des Roten Kontinents
Um den Bahnhof Flinders Street herum findet man interessante Architektur und Platz für VeranstaltungenAus dem hohen Norden nehmen wir nun einen Flieger in den tiefen Süden Australiens. Wir landen in Melbourne und machen uns direkt auf, die Stadt zu erkunden. Wir besuchen die Royal Botanic Gardens; die 38 Hektar großen Gartenanlagen beheimaten eine Mischung aus 10.000 heimischen und exotischen Pflanzenarten und gehören zu den meist gepriesenen Gartenanlagen der Welt.
Am Shrine of Remembrance halten wir dann inne und genießen den Ausblick auf die Stadt. Dieses Denkmal für australische Soldaten ist jedes Jahr Schauplatz für die Zeremonien zum ANZAC Day und Remembrance Day und ist damit eines der bekanntesten Gebäude des Landes.
Unsere Stadterkundung führt uns anschließend in die Innenstadt, vorbei am ikonischen Neorenaissance-Gebäude der Flinders Street Station, dem wichtigsten Nahverkehrsknotenpunkt Melbournes. Unweit des Bahnhofs passieren wir den Federation Square, einen öffentlichen Platz interessanter Architektur und ein beliebter Versammlungs- und Veranstaltungsort.
Zum Abschluss des Tages geht es noch einmal hoch hinaus: Wir fahren mit dem Aufzug in den 88. Stock des Eureka Towers, um vom Aussichtsdeck freien Blick über die ganze Stadt zu haben.

18. Tag – Pinguine in Australien?
Wir tauchen ein in die verhältnismäßig junge Geschichte Australiens als Strafkolonie: Heute Morgen besuchen wir das Old Melbourne Gaol. Nicht einmal ein Jahrhundert war dieses Gefängnis in Betrieb und doch wurden hier einige der berüchtigtsten Strafgefangenen des Landes hingerichtet, wie etwa der Bushranger Ned Kelly. Wie lebte es sich in diesen alten, kalten Zellen? Wir erfahren es heute in diesem Museum.

Phillip Island
Sobald wir wieder in Freiheit sind, machen wir uns auf den Weg zu einer kleinen Insel in der Nähe von Melbourne. Die nur 100 km² große Insel ist Lebensraum und Schutzgebiet für viele australische Vogelarten, unter anderem (und von größtem Interesse für uns) für Zwergpinguine. Jeden Tag wandern die kleinen Tiere zum Meer, um dort Fisch zu fangen und jeden Abend kehren sie Heim zu ihren Bauten am Festland. Dieses Spektakel wird von den Einheimischen Pinguin Parade genannt. Natürlich lassen wir uns die Parade nicht entgehen und begeben uns zu Einbruch der Dunkelheit zum Strand.

19. Tag – Melbournes versteckte Gassen
Bunte Malereien schmücken ein graues GebäudeDie letzten Geheimnisse entlocken wir Australiens Kulturhauptstadt heute Morgen noch. Mit einem Melbourner Guide entdecken wir die versteckten Gassen und Geheimtipps der Stadt. Winzige Geschäfte, Gassen voll Straßenkunst und kleinen Szene-Cafés erwarten uns.

Abschied nehmen
Die Zeit ist gekommen, vom Roten Kontinent Abschied zu nehmen. Wir fliegen von Melbourne via Hong Kong zurück nach Frankfurt.

20. Tag – Auf Wiedersehen, Australien!
Wir landen am frühen Morgen in Frankfurt.

Ostküste & Uluru 23 Tage

19. Tag – Weiter ins Rote Zentrum
Wir nehmen einen Flieger zum Flughafen Ayers Rock, bevor wir zum Ayers Rock Resort gebracht werden.
Das Resort hat sich in den letzten Jahren im kleinen Ort Yulara gebildet und bietet direkten Zugang zum Uluru und den Kata Tjuta. Hier finden wir auch ein Cultural Centre, wo wir uns über den hier ansässigen Stamm der Anangu-Aborigines schlau machen können. Sowohl Uluru als auch die Kata Tjuta sind spirituelle Landschaften in ihrer Kultur und von außerordentlich großer Bedeutung für sie. Daher informieren wir uns hier über ihre Lebensweise und Bräuche, bevor wir am Abend die überwältigende Schönheit des Ayers Rock im Sonnenuntergang bestaunen. Beinahe im Minutentakt ändern sich das Licht und damit die Farben, in der der rote Monolith erstrahlt. Worte können dieses erstaunliche Naturphänomen kaum beschreiben: Sehen Sie es mit eigenen Augen!

20. Tag – Weiter ins Rote Zentrum
Früh bricht der Morgen für uns an, denn wir fahren tiefer in den Uluru-Kata Tjuta Nationalpark hinein, näher zum Uluru, damit wir die beste Sicht haben, wenn die Sonne aufgeht. Der Ayers Rock/ Uluru ragt in Unweiten von Flachland aufAnschließend haben wir die Gelegenheit, bei einer Wanderung um den Uluru herum mehr über ihn von unserem Aborigine-Guide zu erfahren.
Mögen Sie Aborigine-Kunst? Dann wird Sie der nächste Programmpunkt sicher begeistern: Wir lernen Dot-Painting (traditionelle Punktmalerei) bei einem Aborigine-Künstler. Der Workshop wird ihnen alles beibringen, was über diese Kunstform zu wissen ist und natürlich dürfen Sie sich selbst an ihrem eigenen Kunstwerk versuchen.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie die Zeit für ein ganz besonderes Erlebnis nutzen? Wie wäre es mit einem Ritt auf einem Kamel durch das Outback? Wir buchen ihn gerne für Sie!

21. Tag – Viele Köpfe in der Wüste
Wieder stehen wir früh auf, um einen Sonnenaufgang zu genießen. Diesmal führt uns unsere Reise zum zweiten Highlight des Nationalparks: Den Kata Tjuta oder auch Olgas genannt. Auch diese Gruppe von 36 Felsformationen ist ein spiritueller Ort für die hier heimischen Aborigines. Wir genießen den Anblick der Kata Tjuta bei einem Picknick-Frühstück. Anschließend führt uns unser Guide zur Walpa Gorge, einer Stätte für Rituale der Anangu-Männer.
Wir kehren zum Hotel zurück, um unsere Koffer zu packen und am Nachmittag zurück nach Melbourne zu fliegen.

22. Tag – Abschied in Melbourne
Von unendlicher Weite und Einsamkeit zurück in der Großstadt: Ein letzter Morgen in Melbourne gibt auch uns Gelegenheit, die verstecken Gassen, für die die Stadt so bekannt ist, mit unserem lokalen Guide zu entdecken.

Abschied nehmen
Wir verabschieden uns von Australien. Von Melbourne via Hong Kong geht es zurück nach Frankfurt.

23. Tag – Für uns nun auch: Auf Wiedersehen, Australien!
Am frühen Morgen landen wir in Frankfurt.

Skyline von Melbourne vom Yarra River aus

Leistungen
Ostküste Australien & Uluru

Das Känguruh gehört zu den Beuteltieren, die nur in Australien vorkommen Ostküste Australien & Uluru
  • Deutscher Studienreiseleiter der BCT-Touristik
  • Kleine Gruppen
  • Die Preise unserer Australien Reisen enthalten alle Programme, Eintritte & Ausflüge vor Ort. Es fallen keine weiteren Kosten für Besichtigungen an.

Leistungen im Detail:
Flüge:
  • Flug von Frankfurt via Hong Kong nach Sydney
  • Inlandsflug von Brisbane nach Proserpine
  • Inlandsflug von Cairns nach Melbourne
  • Flug von Melbourne – Hong Kong – Frankfurt
  • Verlängerung: Inlandsflüge Melbourne – Ayers Rock - Melbourne
  • Flughafensteuern BRD
  • Flughafengebühren
  • Sicherheitsgebühren Deutschland
  • Luftverkehrsabgabe BRD
  • Kerosinzuschläge

Übernachtungen:
  • Hotelunterbringung in Mittelklassehotels
  • 3 Übernachtungen in Sydney
  • 1 Übernachtung in Newcastle
  • 1 Übernachtung in Port Macquarie
  • 1 Übernachtung im Dorrigo Nationalpark
  • 1 Übernachtung in Byron Bay
  • 2 Übernachtungen in Noosa
  • 2 Übernachtungen in Airlie Beach
  • 1 Übernachtung im Tully Gorge Nationalpark
  • 3 Übernachtungen in Cairns
  • 2 Übernachtungen in Melbourne
  • Verlängerung: 2 Übernachtungen im Ayers Rock Resort
  • Verlängerung: 1 Übernachtung in Melbourne
  • Alle Übernachtungen mit Früh-stück
  • 11 Mittag- und Abendessen inklusive

Transfers:
  • Transfer mit Bus / Taxi / Metro
  • Überlandfahrten mit Reisebus

Besondere Aktivitäten:
  • Tagesausflug in die Blue Mountains
  • Wein-, Käse-, Schokoladen- & Biovodka-Verkostung im Hunter Valley
  • Bootsfahrt in Port Macquarie zum Sonnenuntergang
  • Bootsfahrt in den Noosa Everglades
  • Allradtour auf Fraser Island
  • Boots- & Schnorchelausflug zu den Whitsundays Islands
  • Regenwaldführung mit einer Aborigines-Familie im Tully NP
  • Boots- & Schnorchelausflug zum Great Barrier Reef
  • Tagesausflug nach Phillip Island
  • Geführte Tour durch Melbournes verstecke Gassen
  • Verlängerung: Geführte Wanderung am Uluru
  • Verlängerung: Workshop Punktmalerei
  • Verlängerung: Geführte Wanderung in den Kata Tjuta

Besichtigungen:
  • Mt Tomah Botanic Gardens
  • Koala Hospital in Port Macquarie
  • Noosa Everglades
  • Fraser Island
  • Atherton Tablelands Regenwald
  • Eureka Skydeck
  • Old Melbourne Gaol
  • Verlängerung: Walpa Gorge

Nationalparks:
  • Nationalparkgebühren
  • Blue Mountains Nationalpark
  • Dorrigo Nationalpark
  • Great Barrier Reef Marine Park
  • Tully Gorge Nationalpark
  • Verlängerung: Uluru-Kata Tjuta Nationalpark

Optionales Programm:
  • Stand-Up Paddling in Forster
  • Kayakfahren in Forster
  • Gin-Destillerie Besuch
  • Tauchen auf den Whitsundays und im Great Barrier Reef
  • Verlängerung: Kamelritt im Outback

Zusatzleistungen:
  • Auslandskrankenversicherung
  • Informationsmaterial

Zubringerflüge:
  • Inlandsflüge nach Frankfurt aus Deutschland: plus 175 Euro hin und zurück
  • Aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg nach Frankfurt: plus 175 Euro hin und zurück
  • Rail & Fly-Zugfahrt nach Frankfurt: plus 59 Euro (alle Züge inkl. ICE)

Änderungen vorbehalten.

Termine & Preise
Studienreise Ostküste Australien & Uluru

Termine 2019
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
1961050 Sa, 7. Sep – Di, 1. Okt 2019 25 T SQ/VA 8998 Euro freie Plätze
Termine 2020
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
2061050 Sa, 5. Sep – Di, 29. Sep 2020 25 T SQ/VA 8998 Euro freie Plätze


Einzelzimmerzuschlag 20 Tage (falls gewünscht): 1300 Euro
Einzelzimmerzuschlag 23 Tage (falls gewünscht): 1700 Euro
1/2 Doppelzimmer können angefragt werden. Details im Katalog.

Mindestteilnehmerzahl: 12 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten

Fluggesellschaft
CX – Cathay Pacific (Flug von Deutschland via Hong Kong nach Sydney)

Anreise zum Flughafen

Es empfiehlt sich innerhalb Deutschlands eine Anreise mit dem Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn. Das Ticket kostet nur 59 Euro für Hin- und Rückfahrt und ist gültig für alle Züge (inkl. ICE).
Alternativ buchen wir Ihnen auch gerne Zubringerflüge nach Frankfurt (auch von Österreich oder der Schweiz aus). Die Kosten belaufen sich auf 175 Euro p.P. für beide Strecken.

Versicherungen
Wohnsitz Deutschland: Die Auslandskrankenversicherung (ohne Selbstbehalt) ist ohne Altersbeschränkung im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne die Informationen zu einer von uns empfohlenen Versicherung zu (Vermittlerkontakt, Schiedsstelle, IPID Produktinformationsblatt, Versicherungsbedingungen etc). Im Folgenden die Prämien unserer empfohlenen Versicherung:

Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sc-reiseschutz.de
2000 Euro64 €
3000 Euro90 €
4000 Euro115 €
5000 Euro160 €
6000 Euro210 €
7000 Euro245 €
8000 Euro280 €
9000 Euro315 €
Reiseversicherungen Deutschland Wohnsitz Österreich und weitere Länder der EU: Eine Auslandskrankenversicherung (mit Selbstbehalt) ist für Teilnehmer bis zum 64. Lebensjahr im Reisepreis inklusive. Für Teilnehmer ab 65 Jahren fällt leider ein Zuschlag von 40 Euro an. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne die Informationen zu einer von uns empfohlenen Versicherung zu (Vermittlerkontakt, Schiedsstelle, IPID Produktinformationsblatt, Versicherungsbedingungen etc). Im Folgenden die Prämien unserer empfohlenen Versicherung:
Für Reisende mit Wohnsitz in Österreich
Storno- und Reiseschutz (Reiserücktrittskosten und -abbruch, ohne Selbstbehalt
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.tas-reiseschutz.de
1000 Euro41 €
2000 Euro73 €
3000 Euro108 €
4000 Euro144 €
5000 Euro180 €
6000 Euro220 €
7000 Euro250 €
8000 Euro290 €
Wohnsitz Schweiz und weltweit: Eine Auslandskrankenversicherung (mit Selbstbehalt) ist für Teilnehmer bis zum 64. Lebensjahr im Reisepreis inklusive. Für Teilnehmer ab 65 Jahren fällt leider ein Zuschlag von 40 Euro an. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne die Informationen zu einer von uns empfohlenen Versicherung zu (Vermittlerkontakt, Schiedsstelle, IPID Produktinformationsblatt, Versicherungsbedingungen etc).
Im Folgenden die Prämien unserer empfohlenen Versicherung (Die angegebene Versicherung gilt für alle Reisen außer Kreuzfahrten):
Für Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (mit Selbstbeteiligung für alle Reisen ohne Kreuzfahrten)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.hmrv.de
1000 Euro42 Euro
2000 Euro63 Euro
3000 Euro109 Euro
4500 Euro139 Euro
5000 Euro179 Euro
7500 Euro259 Euro
Reiserücktrittsversicherungen bis 200€/500€ (Einzelversicherung / Jahresversicherung) können Sie direkt über uns abschließen. Bei Prämien, die darüber hinausgehen, erfolgt der Abschluss direkt bei der Versicherung. Sie können uns vorab (Tel 02241-9424211) oder bei der Anmeldung mitteilen, dass Sie an einer Versicherung interessiert sind und Sie erhalten vor Abschluss alle notwendigen Informationen zugesandt.

Weitere Fragen
Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen unter der Nummer 02241/9 42 42 11 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Nützliche Links für Australien Reisen
Reise- und Sicherheitsinformationen des Auswärtigen Amts für Australien Reisen